Letztes Feedback

Meta





 

YouNow - Mein Leben in einem Livestream

Was ist YOUNOW? YouNow ist eine kostenlose Streamingplatform. Das bedeutet, dass dort offiziell jeder ab 13 Jahren live ein Video senden kann, auf welches alle die, die einen Computer oder ein internetfähiges Handy besitzen, zugreifen können. Unterhalten wird das Publikum indem die von ihm gestellten Fragen vom Streamer beantwortet werden.

Problematik: Seid einigen Monaten gewinnt YouNow zunehmend an Popularität und die Nutzerzahlen steigen weiter an. Dadurch wird es natürlich für den Betreiber immer komplizierter, auf die Einhaltung der Regeln zu achten und dafür zu Sorgen, dass der Stream bei Verstößen gesperrt wird. Zu diesen Regeln gehört zum Beispiel, dass keine sexuellen oder pornographischen Inhalte gezeigt werden oder Personen unter 21 Jahren im Stream keinen Alkohol trinken dürfen. Da das Ganze live passiert, ereignen sich "verbotene" Szenarien trotzdem und auch, wenn die Übertragung danach unterbrochen wird, haben die Zuschauer nunmal gesehen, was passiert ist. Das wiederum macht die Platform für den Betreiber unkontrollierbar und für Kinder als Zuschauer, die einen großen Teil dieser bilden, volkommen ungeignet . Eine weitaus größere Gefahr stellt aber dar, dass wie schon gesagt theoretisch jeder ab 13 Jahren einen Livestream aufzeichnen und ausstrahlen kann und viele gerade sehr junge Mädchen und Jungen bereit sind, eine enorme Masse an vertraulichen Informationen mit ihrem Publikum zu teilen. So ist es keine Seltenheit, dass man nach 5 Minuten des Zuschauens schon den Wohnort, die Schule, den vollen Namen und das Alter einer beispielsweise 13-Jährigen kennt. Ob alle von ihnen so genau wissen, was es bedeutet, Informationen live preiszugeben und überhaupt darüber nachdenken, was ihr Handeln für Folgen und Gefahren mit sich bringt? Scheinbar nicht.

Ich kann nur sagen, an alle Eltern: bitte passt auf, was eure Kinder online den ganzen Tag so treiben und informiert euch über einzelne Platformen... Was ich als Jugendliche selbst empfehlen kann, versucht am besten, auch zu erklären, warum Platformen wie YouNow so gefährlich sind und versucht Vetrauen zu schaffen, statt unerklärt Dinge zu verbieten. Ich finde, ein bisschen kann man schon mit der Zeit gehen und es gibt auch Angebote, die weitaus ungefährlicher sind. (Was sich langfristig für alle Beteiligten am besten anfühlt ist, wenn man einander vertrauen kann. Das Kind weiß um die Gefahren, die es online gibt und versteht sie, doch Eltern haben auch ein gewisses Vertrauen. Danke Mama und Papa, dass ihr es schafft, mich so zu erziehen.)

Aber vor allem an alle YouNow Streamer und die, die es gerne werden wollen: bitte, bitte passt auf, was ihr preisgebt und denkt lieber zwei mal nach, denn im Internet sind nunmal nicht nur nette 14-jährige Annikas unterwegs, die Nagellack und Pferde mögen.

 

                                                       Lia/tobeanartist

10.5.15 22:05

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen